Mittwoch, 25. Dezember 2019

Oh du fröhliche...

Das Feedbeck zeigt, dass es den Organisatoren auch dieses Mal wieder gelungen ist, die schwierige Aufgabe zu meistern, den unterschiedlichen Erwartungen unserer Mitglieder an eine solche Feier gerecht zu werden.

Bereits beim Betreten des Schießstandes lud ein Preisschießen zum Mitmachen ein. Geschossen wurde eine 5-er-Serie mit der legendären KK-Pistole Margolin. Ursprünglich war eine Teilerwertung geplant. Sehr zum Unmut war es unserer elektronischen Anlage jedoch erneut „zu feucht“, so dass wir auf Papierscheibe ausweichen mussten. Glücklicher Preisgewinner war Uwe Roßberg mit 44 Ringen.

In der festlich geschmückten Trainingshalle konnte man bei Stollen, von unseren Jugendlichen gebackenen Plätzchen sowie Kaffee und Kuchen gemütlich beisammensitzen und über mehr oder weniger wichtige Dinge reden. 

Wer wollte, konnte beim einem Quizz sein Wissen über den Verein testen. Die Fragen waren bewusst nicht einfach ausgewählt worden und nur von Mitgliedern zu beantworten, die den Verein und dessen Homepage regelmäßig besuchen und sich über die eigene sportliche Betätigung hinaus für dessen Belange interessieren. Die scheibchenweise Auswertung der Fragen durch den Vorsitzenden war zugleich auch ein kurzweiliger Jahresrückblick.

Am Ende gab es vier Teilnehmer, die zumindest fünf der acht Fragen richtig beantwortet hatten, so dass eine Schätzfrage über den Sieg entscheiden musste. Dabei ging es darum, die Anzahl von Hülsen in einem randvoll gefüllten Bowlengefäß zu schätzen. Hier konnte Peter Frohberg all seine Erfahrung als Schütze, Trainer und Hülsen-Recycler in die Waagschale werfen und sich bis auf 703 Hülsen der tatsächlichen Anzahl von 6.800 nähern. 

Höhepunkt war wie jedes Jahr das gemeinsame Gänseessen. Leere Teller und blanke Gänseknochen waren ein Zeichen dafür, dass das Team unserer Gaststätte erneut eine hervorragende Arbeit geleistet hat.

Nach dem Essen erfolgte die Königs-Proklamation. Schützenkönig 2019 wurde Stefan Pehl mit einem Teiler von 106,0. Ihm zur Seite als Ritter stehen Andreas Körtel (46,4 Ringe) und Uwe Roßberg (46,5 Ringe). Die Ehre der Schützenkönigin wurde in diesem Jahr Kathrin Theuser mit einem Teiler von 512,5 zuteil. Da aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen nicht alle Geehrten anwesend sein konnten, wurde die Freibier-Runde auf das nächste Königsschießen verschoben.

Nach dem gemeinsamen Singen des Weihnachtsliedes „Oh du fröhliche“ verabschiedete der Vorsitzende alle Anwesenden mit den Wünschen auf ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.

Diese Wünsche gelten natürlich auch für all diejenigen, die aus welchen Gründen auch immer, leider nicht zur Weihnachtsfeier kommen konnten – auch wenn sie diese Zeilen vielleicht nicht lesen...