Dienstag, 31. Juli 2018

München, wir kommen!

Nachdem der Deutsche Schützenbund die Limite für die diesjährige Deutschen Meisterschaften veröffentlicht hat, steht fest: 25 SchützInnen der PSSG – so viele wie noch nie – fahren Ende August nach München und haben dort bei insgesamt 64 Einzel- und 19 Mannschaftsstarts die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Allein 19 (76%) der TeilnehmerInnen gehören der Jugendabteilung an. Vier von Ihnen haben erst vor wenigen Monaten mit dem Schießsport begonnen. Zusätzlich sind SchützInnen anderer sächsischer Vereine für uns in Mannschaftswettbewerben mit aktiv. Aus dem gleichen Grund starten einige unserer Aktiven in einigen Disziplinen (6 Starts) unter dem Namen anderer Vereine. Die Mehrzahl der Schützen (20) startet in den neun verschiedenen Pistolendisziplinen.
Für den Verein ist es zunächst eine große logistische Herausforderung alle Teilnehmer nach München zu transportieren, dort unterzubringen, pünktlich zum Olympiaschießstand zu schaffen und sie während des Wettkampfes zu betreuen. Wie schon in den letzten Jahren werden wir dabei wieder auf die Unterstützung durch die Eltern unserer Jungschützen angewiesen sein. Als Trainer werden Peter Frohberg, Frank Lehmann und Uwe Steffen mit vor Ort sein.
Wir hoffen natürlich, ähnlich erfolgreich abzuschneiden wie in den beiden Vorjahren und unsere führende Stellung im Nachwuchsbereich Pistole zu untermauern.

Qualifiziert haben sich:
Matthias Putzmann, Sebastian Schiefner, Jenny Merker, Emily Krüger, Elke Frohberg, Karl-Friedrich Rüllich, Fernando Jimenéz González, Kevin Marks, Manfred Simon, Anne Kowalski, Lucas Mayer, Paul Pawela, Bruno Petrich, Lydia Vetter, Donna-Isabella Steeg, Andrea Ferencova, Fabienne Rapps, Birgit Rosenkranz, Peter Frohberg, Elena Öttinger, Ferdinand Hengst, Fritz Ryberg, Benjamin Ruffani, Jannik Hoffmann, Marco Madani


Wir wünschen allen TeilnehmerInnen eine erfolgreiche Teilnahme und erlebnisreiche Tage in München.